Lade Veranstaltungen

« All Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Konzert: Das Beste aus 25 Jahren

14. November um 17:0019:30

Lend­vai 2021 A6_einseitig

Das Bes­te aus 25 Jah­ren“ heißt das fest­li­che Kon­zert, wel­ches im Bür­ger­saal der Mal­te­ser­hal­le am 14. Novem­ber 2021 um 17.00 Uhr statt­fin­den wird.

Der Pia­nist Zsolt Lend­vai ist seit 1995 eng mit Hei­ters­heim ver­bun­den. Seit­dem hat er jedes Jahr in der Stadt Kon­zer­te gege­ben: dar­un­ter waren u.a. Lie­der­aben­de, Opern­ga­las, Kla­vier­aben­de und Weih­nachts­kon­zer­te.

Gemein­sam mit dem Hei­ters­hei­mer Unter­neh­mer Johan­nes Heiss hat Zsolt Lend­vai 10 Jah­re lang Bene­fiz­kon­zer­te für die Vil­la urba­na gespielt, deren künst­le­ri­sche Lei­tung er auch über­nom­men hat.

Im ers­ten Teil des Jubi­lä­ums­kon­zer­tes spielt Zsolt Lend­vai ver­schie­de­ne Kla­vier­stü­cke, also „das Bes­te aus 25 Jah­ren“, dar­un­ter zum Bei­spiel die Unga­ri­sche Rhap­so­die Nr. 2 von Franz Liszt. Im zwei­ten Teil kom­men Sän­ger dazu, um Ein­bli­cke in die Opern- und Ope­ret­ten­li­te­ra­tur zu geben.

Fol­gen­de Sän­ge­rin­nen und Sän­ger wer­den den Abend berei­chern:

Clau­dia Kienz­ler vom Mann­hei­mer Opern­haus hat schon mehr­fach in Hei­ters­heim das Publi­kum begeis­tert. Der inter­na­tio­nal gefrag­te Stef­fen Schantz aus Wien lässt sei­nen Tenor das ers­te Mal im Foy­er des Bür­ger­saals auf­blü­hen. Frau­ke Hof­mann, Mez­zo­so­pran aus Frei­burg, kehrt immer wie­der ger­ne nach Hei­ters­heim zurück. Die her­vor­ra­gen­den Sän­ger wer­den Aus­schnit­te u.a. von La Bohé­me von Puc­ci­ni, Die lus­ti­ge Wit­we von Franz Lehár und Die Fle­der­maus von Johann Strauss sin­gen. Kat­rin Lend­vai wird char­mant durch das Pro­gramm füh­ren.

Ein­tritt 15 Euro / Schü­ler, Stu­den­ten 10,- Euro / Ein­lass mit der 3G-Regelung. Kar­ten gibt es in der Tourist-Info Hei­ters­heim, Tel. 07634/ 402–12 und an der Abend­kas­se. Es gel­ten die aktu­el­len Corona-Auflagen. Wäh­rend des Kon­zer­tes besteht Mas­ken­pflicht.

Details

Datum:
14. Novem­ber
Zeit:
17:00 – 19:30