Puppenmuseum

Seit 1. Februar 2016 ist das Pup­pen­mu­seum in Hei­ters­heim im ehe­ma­li­gen Café Gän­se­blüm­chen. Auf 200 m² Aus­stel­lungs­flä­che wer­den viele wert­volle Expo­nate gezeigt. Pup­pen­stu­ben, Küche, Kauf­lä­den, ein Hut­sa­lon aus Paris, ein Thea­ter u.v. sind zu bestau­nen. Pup­pen, die älteste ist von 1750, aller Grö­ßen und ver­schie­de­ner Mate­rial war­ten auf den Besu­cher.

Das Museum bie­tet einen anschau­li­chen Über­blick über die Kin­der­spiel­welt unse­rer Vor­fah­ren in der Zeit von 1750 – 1950. Im Unter­ge­schoss wird es kleine Wech­sel­aus­stel­lun­gen geben und dort ist auch eine Werk­statt. Es wer­den Näh­kurse und Reborn­kurse ange­bo­ten, außer­dem Teddy- und Pup­pen­re­pa­ra­tu­ren. Im Muse­ums­shop wer­den selbst­ge­nähte Pup­pen­klei­der und Post­kar­ten ver­kauft.

Puppenmuseum

Öff­nungs­zei­ten
Di-So     11–18 Uhr (letz­ter Ein­lass 17 Uhr)

Ein­tritt
Erwach­sene      € 4,00
Rent­ner             € 2,50
Kin­der ab 4J.     € 2.50
Fami­lie (2 Erw/2Ki)   € 10,00

Anschrift
Haupt­straße 16
79423 Hei­ters­heim
Tel. 07634/6951138
Fax 07634/6951119