Führungszeugnis

Beschreibung

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Führungszeugnissen:

1. Führungszeugnisse, die für private Institutionen bzw. Zwecke (z.B. für die Verweigerung des Wehrdienstes) beantragt werden. Diese werden nach Bearbeitung durch das Bundeszentralregister dem Antragsteller direkt zugesandt.

2. Führungszeugnisse, die einer Behörde vorgelegt werden müssen. Diese werden nach Bearbeitung durch das Bundeszentralregister direkt der entsprechenden Behörde übersandt. Insofern ist es erforderlich, dass bei Beantragung die Anschrift und, zum Zwecke der Zuordnung bei der empfangenden Behörde, der entsprechende Verwendungszweck bzw. ein eventuelles Aktenzeichen dem Bürgermeisteramt mitgeteilt wird.

Ein Führungszeugnis kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person beantragt werden. Die Bearbeitungszeit dauert ca. ein bis zwei Wochen.

Optional besteht seit dem 01.09.2014 die Möglichkeit Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz über ein Online-Portal zu beantragen.

Gebühr für das Führungszeugnis: 13,00 €

Flyer: Wie kann ich ein Führungszeugnis beantragen

Ansprechpartner

Katharina Burgert

Details zur Person

Beate Männlin

Details zur Person

Olena Biller

Details zur Person